Schlagwort-Archiv: Tretkurbel

Puch Mini Sprint Highriser

Neben dem Puch Highriser gab es damals auch ein Puch Mini Sprint Knabenrad mit dem gleichen Cantilever-Rahmen. Ganz brav mit Sattel, Schutzbleche, Gepäckträger und wahlweise Tourenlenker oder Rennlenker. Natürlich juckt es einem da in den Fingern daraus einen Highriser zu machen. Gesagt, getan…

Die Ausgangsbasis (leider nur ein Archivfoto von einem anderen Mini Sprint)

Puch Mini Sprint

Puch Mini Sprint

Okay, also mal los. Das Mini Sprint hat so etwas wie Rennreifen, schmale 20 Zoll Reifen. Blöd nur dass dadurch der Felgendurchmesser nicht wie üblich 406mm sondern 451mm beträgt. Deswegen passen auf diese Felgen nicht die üblichen 20 Zoll Reifen. Also erstmal ein Puch Camping Klapprad kaufen und von dort die originalen Puch-Felgen verwenden, dann klappt es auch mit dem Knobby-Reifen am Hinterrad. Vom Klappi kann man dann auch gleich die schönen bauchigen Schutzbleche abschrauben und kürzen und noch die längeren Tretkurbeln mit Kettenblatt übernehmen.

Weiters braucht man noch Felgenbremsen mit besonders langen Armen, Highriser-Lenker, Sitzbank und Sissybar.

Viel Arbeit, viele Teile und die Frage nach dem Sinn. Ein echter, restaurierter Puch Highriser kostet gleich viel wie ein umgebautes Mini Sprint. Wie auch immer, es gibt jetzt einen neuen Puch Highriser in Österreich, einen Puch “Mini Sprint” Highriser.

Michael aus Wien freut sich nun über diesen Puch Highriser.

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Mini Sprint Highriser

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Viel Arbeit, sehr viel Arbeit steckt in diesem Puch Highriser von 1972. Um so mehr freut es mich jetzt dass das Kultteil endlich fertig ist. Ausgetauscht wurden die Tretkurbel und der Lenkervorbau gegen gebrauchte Originalteile, neu ist der weiße Kunstlederüberzug der Sitzbank, Reifen und Schläuche. Hier einige Fotos im aufkommenden Regen…

Damit heizt nun Vespa-Fahrer Thomas durch Wien.

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte - Ausgetauschter Vorbau

Puch Highriser – Der Dritte - Ausgetauschter Vorbau

Puch Highriser – Der Dritte - Sitzbank mit Kunstleder überzogen

Puch Highriser – Der Dritte - Sitzbank mit Kunstleder überzogen

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte

Der dritte rote Puch Highriser in meinen Händen. Das “gute” Stück geisterte schon sehr lange durch diverse Verkaufsbörsen, und lange konnte ich mich zurück halten. Der schlechte Zustand und der hohe Preis haben mich abgehalten. Dann habe ich aber doch mal angerufen, bin nach Niederösterreich gefahren und mit dem Puch Highriser, einem weiteren Highriser aus deutscher Produktion und einem wunderschönen Puch Kinderrad aus den 50ern nach Hause gefahren.

Bin gerade dabei den Puch Highriser wieder flott zu machen, und meine anfänglichen Zweifel haben sich auch bestätigt. So viel Kaputtes an einem Fahrrad habe ich noch nie erlebt.

Die Tretkurbel war komplett ausgeschlagen und nicht mehr zu retten, einen originalen Ersatz habe ich aufgetrieben und verbaut.

Der Lenkervorbau wurde verschweißt, kann man so lassen, funktioniert. Aber meinen Ansprüchen wird das nicht gerecht.

Puch Highriser - Verschweißter Vorbau

Puch Highriser - Verschweißter Vorbau

Also erstmal den oberen Teil durchschneiden und mit dem losen Vorbau den Keil in der Lenkerstange losschrauben.

Puch Highriser - Verschweißten Vorbau lösen

Puch Highriser - Verschweißten Vorbau lösen

Danach die Verschweißung zum Gabelgewinde durchtrennen und die Lenkerstange entfernen.

Puch Highriser - Lenkerstange entfernen

Puch Highriser - Lenkerstange entfernen

Natürlich ist der Vorbau nicht mehr zu gebrauchen, aber auch hier habe ich ein originales Teil aufgetrieben und verbaut.

Weiter geht’s mit dem Tretlager, so einen Dreck wie in dem Lager habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Puch Highriser - Verschmutztes Tretlager

Puch Highriser - Verschmutztes Tretlager

Und die Sitzbank war mit schwarzen Gewebeband zugeklebt. Der originale Sitzbezug darunter natürlich vollkommen hinüber.

Puch Highriser - Alter Sitzbezug

Puch Highriser - Alter Sitzbezug

Also die Sitzbank auseinander nehmen und den hässlichen Sitzbezug entfernen. Da gibt es keine Rettung dafür, nur Ersatz durch neues Kunstleder.

Puch Highriser - Sitzbank zerlegen

Puch Highriser - Sitzbank zerlegen

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Teile aufbereiten

Die letzten beiden Tage habe ich damit verbracht die ganzen Einzelteile des kleinen Alexander aufzubereiten. Hier ein Haufen mit den Chromteilen

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Polierte Teile

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Polierte Teile

Alle Lager wurden zerlegt, gereinigt, frisch geölt und gefettet.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Lager gereinigt

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Lager gereinigt

Vergleich: Felge vorher und nachher mit neuen Weißwand-Reifen.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Felge poliert mit neuen Reifen

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Felge poliert mit neuen Reifen

Die viel zu langen Kotbleche habe ich gekürzt und poliert, sieht gleich viel besser aus.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Kotflügel poliert

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Kotflügel poliert

Einige Kleinigkeiten sind noch zu machen dann geht’s ans Zusammenbauen… :-)

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Zerlegen

Heute habe ich etwas Zeit gefunden um den kleinen Highriser zu zerlegen. Bis auf Schmutzfänger und Kettenschutz, die genietet waren, eine schnelle und einfache Arbeit. Im “Geheimfach” unten in der Gabel konnte ich einen “Puntigamer Bier” Notizblock herausziehen, was es wohl damit auf sich hatte…

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Puntigamer Bier Notizblock

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Puntigamer Bier Notizblock

Interessant sind auch die Gleitlager die direkt auf der Trettachse laufen, hoffe das hält noch länger.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Gleitlager Tretachse

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Gleitlager Tretachse

Das zerbröselte Kugellager scheint die Ursache für das große Spiel beim Lenken zu sein…

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Defektes Kugellager

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Defektes Kugellager

Und da stehen und liegen die Einzelteile vom Alexander Bonanzarad.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Zerlegt

Alexander 18 Zoll Bonanzarad - Zerlegt

Puch Highriser – Zerlegen

Langsam kommt der Frühling und es wird Zeit sich um die eigenen Fahrräder zu kümmern. Ich beginne mit dem Puch Highriser, komplett original und fast vollständig. Lediglich der Vorbau fehlte, den habe ich aber schon besorgt. Der schöne dunkelrote Lack hat natürlich einige kleine Beschädigungen, aber die darf er auch haben. Immerhin ist das ein Kinderrad, und das wurde sicher nicht geschont. Rost ist fast kein Thema, nur leichter Befall ist zu vermerken. Selbst die originalen Semperit Reifen sind noch in einem guten Zustand, die bleiben auf jeden Fall drauf. Dieser Highriser wird sowieso nur gereinigt und frisch geschmiert, also ein schöner Originalzustand.

Das Baujahr liegt laut Nabe bei 1972, laut Rahmennummer bei etwa 1973-1974. Also schätze ich mal es wird ein 1973 sein, paßt gut zu meinem Baujahr :-)

Puch Highriser - Zerlegt

Puch Highriser - Zerlegt

Puch Highriser - Rahmen reinigen

Puch Highriser - Rahmen reinigen

Mustang Bonanzarad – Lager und Chromteile

Ein neuer Highriser in meinem Stall – ein Mustang Bonanzarad aus Deutschland. Habe es in Teilen, leider nicht vollständig, in Oberösterreich gekauft. Es fehlen Sattel, Sissybar, Sattelstütze, Lenker und die Bremsanlage. Die Trettkurbel ist extrem kurz und das Ritzel sehr klein.

Also erstmal alles komplett zerlegen und reinigen.

Mustang Bonanzarad - Rahmen und Gabel

Mustang Bonanzarad - Rahmen und Gabel

Mustang Bonanzarad - Nabenlager mit Rücktrittbremse

Mustang Bonanzarad - Nabenlager mit Rücktrittbremse

Mustang Bonanzarad - Felgen mit Naben

Mustang Bonanzarad - Felgen mit Naben

Als Ersatz für die Kinderkurbel habe ich eine schicke Tretkurbel mit größeren Ritzel aufgetrieben.

Mustang Bonanzarad - Tretkurbel mit Innenlager

Mustang Bonanzarad - Tretkurbel mit Innenlager

Mustang Bonanzarad - Schutzbleche mit Ducktail

Mustang Bonanzarad - Schutzbleche mit Ducktail

Junior Stratostreak 3

Es geht los mit der Restauration meines Junior Stratostreak 3 Highrisers.

Das Paket

Gekauft habe ich das gelbe Ding in Wien, teilzerlegt und mit Klebeband zusammengeklebt.

Junior Stratostreak3 - Das Paket

Junior Stratostreak3 - Das Paket

Zerlegen und begutachten

Erstmal alles vom Rahmen geschraubt und hübsch aufgelegt.

Junior Stratostreak3 - Einzelteile

Junior Stratostreak3 - Einzelteile

Das coole, kurze vordere Schutzblech ist leider in einem sehr schlechten Zustand – Chrom blättert ab.

Junior Stratostreak3 - Schutzblech vorne

Junior Stratostreak3 - Schutzblech vorne

Der Lack am Rahmen hat auch sehr viele Beschädigungen. Werde ich lackieren müssen.

Junior Stratostreak3 - Lack am Rahmen

Junior Stratostreak3 - Lack am Rahmen

Die Sitzbank wurde leider bei der Verpackung auf das Sitzrohr gepresst, ich hoffe der Abdruck verschwindet mit der Zeit.

Junior Stratostreak3 - Sitzbank

Junior Stratostreak3 - Sitzbank

Logos und Schriftzüge sind noch in einem guten Zustand, die müssen bei der Lackierung unbedingt erhalten bleiben.

Junior Stratostreak3 - Logos und Schriftzüge

Junior Stratostreak3 - Logos und Schriftzüge

Fichtel & Sachs Torpedo 515 Dreigang Nabenschaltung mit eingestanzten “S”, also Baujahr 1974.

Junior Stratostreak3 - Torpedo 3-Gangnabe

Junior Stratostreak3 - Torpedo 3-Gangnabe

Lack

Beim Farbengeschäft meines Vertrauens haben ich mit Hilfe einer Farbkarte einen passenden Farbton ermittelt und abmischen lassen.

Junior Stratostreak3 - Farbkarte

Junior Stratostreak3 - Farbkarte