Kategorie-Archiv: Werkstatt

Werkstattimpressionen

Da spaziere ich nichts ahnend herum, erspähe eine geöffnete Garage und erblicke im Inneren eine interessante kleine Werkstatt die mich neugierig macht… ;-)

Hier offenbart sich ein Chaos aus Highrisern, vom Wrack bis zum Sahnestück, und haufenweise Ersatzteile, teilweise sogar noch originalverpackt.

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Highriser

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Originale Knobby Hinterreifen

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Puch und Junior Highriser mit Sachs Schaltungen

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – VDO Tacho-Uhr Kombi

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Verschiedene Lenkergriffe

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Originale Sitzbänke

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – NOS Sachs Schalthebel

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Gebrauchte und NOS Bremsen und Bremshebel

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Scheinwerfer und Rückleuchten

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Highriser Galerie

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Highriser

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Sissybar von kurz bis lang, Originale

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Semperit, what else?!

Jungherz Bonanzarad – Felgen entrosten

Dieses Jungherz Bonanzarad habe ich zusammen mit meinem 80er Jahre Rennrad gekauft. Viel zu teuer für den Zustand, aber egal, ist es doch das größte 20 Zoll Bonanzarad. Sitzbank, Sissybar und Kettenschutz fehlen, der Lack ist nicht der beste und das Chrom stark verrostet.

Jungherz Bonanzarad

Jungherz Bonanzarad

Als ersten wird das Fahrrad komplett zerlegt und mit dem Nervigsten begonnen – Entrosten der Laufräder. Bei dem Zustand bleibt die Polierpaste liegen und die Messingdrahtbürsten werden aktiviert. Nach viel Arbeit kann man schon einen deutlichen Unterschied erkennen.

Jungherz Bonanzarad - Felgen entrosten

Jungherz Bonanzarad – Felgen entrosten

Jungherz Bonanzarad - Felgen vorher / nachher

Jungherz Bonanzarad – Felgen vorher / nachher

Alpina Super de Luxe – Lenkerstangen ausbauen

Der Auslöser meiner Highriser Sammelleidenschaft, ein Alpina Super de Luxe Bonanazarad vom Flohmarkt. Hat schon viel mitgemacht und liegt schon seit Monaten ausgeschlachtet im letzten Winkel meiner Werkstatt. Wird langsam Zeit das Ding wieder auf die Straße zu bringen. Das ist die Ausgangsbasis:

Alpina Super de Luxe - Ausgangsbasis

Alpina Super de Luxe - Ausgangsbasis

Schon immer ein Problem bei diesem Highriser sind die festgerosteten Lenkerstangen. Erstmal alles mit diversen Rostlösern fluten.

Alpina Super de Luxe - Rostlöser

Alpina Super de Luxe - Rostlöser

Eine Lenkerstange ist schon raus, die andere will nicht so recht.

Alpina Super de Luxe - Lenkerstangen lösen

Alpina Super de Luxe - Lenkerstangen lösen

Schläge mit dem Hammer bringen nichts, die Lenkerstange soll sowieso ersetzt werden, also ein Loch bohren und einen Bolzen durchschieben. Mit dem Hammer drauf und hoffen dass sich durch die Drehung etwas löst.

Alpina Super de Luxe - Mit Bolzen lösen

Alpina Super de Luxe - Mit Bolzen lösen

Trotzdem sitzt der Lenker noch bombenfest, nächster Versuch ist die Lenkerstange abzusägen und den Rest der Stange mit dem Hammer in den Gabelholm zu hämmern. Nur soweit um die Verrostung zu lösen.

Alpina Super de Luxe - Lenkerstange festgerostet

Alpina Super de Luxe - Lenkerstange festgerostet

Leider auch kein Erfolg. Jetzt noch den Gabelholm aufbiegen und mit Rostlöser einsprühen – tagelang, wochenlang…

Tja, und in der Zwischenzeit tut sich noch immer nichts. Sieg für den Rost. Ich gebe auf und werde die Gabel wohl ersetzen müssen.

F.E.M. Tourist Bonanzarad

Diese violette Erscheinung habe ich zusammen mit dem roten Puch Highriser in Niederösterreich gekauft. Auch dieses Bonanzarad war lange und oft inseriert, anfangs komplett in Gold überlackiert. Diese Vergewaltigung hat anscheinend schon ein Vorbesitzer zum Großteil entfernt. Sitzbank und Sissybar fehlen, dafür ist eine der seltenen verchromten Sachs Schaltkonsolen verbaut. Die Farbe finde ich sehr cool, ich denke mit dem dann polierten Chrom sieht das ganz ordentlich aus.

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

F.E.M. Tourist Bonanzarad

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Viel Arbeit, sehr viel Arbeit steckt in diesem Puch Highriser von 1972. Um so mehr freut es mich jetzt dass das Kultteil endlich fertig ist. Ausgetauscht wurden die Tretkurbel und der Lenkervorbau gegen gebrauchte Originalteile, neu ist der weiße Kunstlederüberzug der Sitzbank, Reifen und Schläuche. Hier einige Fotos im aufkommenden Regen…

Damit heizt nun Vespa-Fahrer Thomas durch Wien.

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte - Ausgetauschter Vorbau

Puch Highriser – Der Dritte - Ausgetauschter Vorbau

Puch Highriser – Der Dritte - Sitzbank mit Kunstleder überzogen

Puch Highriser – Der Dritte - Sitzbank mit Kunstleder überzogen

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte ist endlich fertig!

Puch Highriser – Der Dritte

Der dritte rote Puch Highriser in meinen Händen. Das “gute” Stück geisterte schon sehr lange durch diverse Verkaufsbörsen, und lange konnte ich mich zurück halten. Der schlechte Zustand und der hohe Preis haben mich abgehalten. Dann habe ich aber doch mal angerufen, bin nach Niederösterreich gefahren und mit dem Puch Highriser, einem weiteren Highriser aus deutscher Produktion und einem wunderschönen Puch Kinderrad aus den 50ern nach Hause gefahren.

Bin gerade dabei den Puch Highriser wieder flott zu machen, und meine anfänglichen Zweifel haben sich auch bestätigt. So viel Kaputtes an einem Fahrrad habe ich noch nie erlebt.

Die Tretkurbel war komplett ausgeschlagen und nicht mehr zu retten, einen originalen Ersatz habe ich aufgetrieben und verbaut.

Der Lenkervorbau wurde verschweißt, kann man so lassen, funktioniert. Aber meinen Ansprüchen wird das nicht gerecht.

Puch Highriser - Verschweißter Vorbau

Puch Highriser - Verschweißter Vorbau

Also erstmal den oberen Teil durchschneiden und mit dem losen Vorbau den Keil in der Lenkerstange losschrauben.

Puch Highriser - Verschweißten Vorbau lösen

Puch Highriser - Verschweißten Vorbau lösen

Danach die Verschweißung zum Gabelgewinde durchtrennen und die Lenkerstange entfernen.

Puch Highriser - Lenkerstange entfernen

Puch Highriser - Lenkerstange entfernen

Natürlich ist der Vorbau nicht mehr zu gebrauchen, aber auch hier habe ich ein originales Teil aufgetrieben und verbaut.

Weiter geht’s mit dem Tretlager, so einen Dreck wie in dem Lager habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Puch Highriser - Verschmutztes Tretlager

Puch Highriser - Verschmutztes Tretlager

Und die Sitzbank war mit schwarzen Gewebeband zugeklebt. Der originale Sitzbezug darunter natürlich vollkommen hinüber.

Puch Highriser - Alter Sitzbezug

Puch Highriser - Alter Sitzbezug

Also die Sitzbank auseinander nehmen und den hässlichen Sitzbezug entfernen. Da gibt es keine Rettung dafür, nur Ersatz durch neues Kunstleder.

Puch Highriser - Sitzbank zerlegen

Puch Highriser - Sitzbank zerlegen

Atala Hop

Die Sommerpause ist vorbei! Leider, oder gut so. Zu viele Highriser stehen und liegen in meiner Werkstatt und warten auf eine Fertigstellung. Begonnen habe ich mit dem Atala Hop, ein Geburtstagsgeschenk für die kleine Tochter von meinem guten Freund Erich aus Gleisdorf.

Bei diesem Projekt steht nicht die Originalität an erster Stelle, deswegen habe ich die abgebrochenen Kotschützer nicht ersetzt sondern nur demontiert, auch das Vorderlicht wird nicht benötigt, kommt in meine Teilesammlung. Die Schaltung wird derweil nur auf einen Gang fixiert, zu kompliziert wäre die Handhabung für die kleine Crossfahrerin. Kettenschutz habe ich einfach einen aus meinem Teilefundus montiert. Alles geputzt und neu geschmiert läuft das Ding wieder sehr gut.

Aber gerade bei dem voll gefederten “Bici Cross” aus Italien merkt man deutlich daß es sich dabei um ein Kinderrad handelt. Als Erwachsener taucht die hintere Federung sehr weit ein und somit sitzt man wie ein Frosch auf dem (Schaukel)Rad… ;-)

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Heute habe ich ein gelbes Atala Hop von Peter aus Graz gekauft. Es handelt sich hierbei um ein typisches italienisches “Bici Cross” mit funktionierender Federung, Trommelbremsen und Cross-Reifen vorne und hinten. Die 3-Gang Kettenschaltung wird von einem Gian Robert Campione Schaltwerk geschalten. Diese Schaltung findet man auch auf dem einen oder anderen italienischen Rennrad! Leider fehlt der große, schwarze Plastikschalthebel, der gleiche der auch auf meinem Dusika Highriser zu finden ist. Die Kotflügel aus Plastik sind abgebrochen und der Kettenschutz fehlt, sonst ist diese Enduromaschine im erstaunlich guten Zustand, wenig bis kein Rost, guter Lack und schöne Logos und Schriftzüge.

Gebaut wurde das Atala Hop von Cesare Rizzato & C. S.p.A. in Padova.

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Atala Hop

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Restauriert

Frisch aus der Werkstatt, das kleine 18 Zoll Alexander Bonanzarad. War ja einiges zu tun – Rahmen von hartnäckigen Aufklebern befreien, Kotbleche kürzen und polieren, Umbau Stempelbremse auf Felgenbremse und natürlich das übliche reinigen und polieren. Ist aber wieder ein hübsches Fahrrad daraus geworden.

Original ausgestattet mit Centrix Rücktrittnabe und San Marco Sitzbank mit 5/71 Datierung. Vorderlicht und Dynamo von Berko. Das Rücklicht war nicht vorhanden, habe ich durch ein Ulo-Licht ersetzt.

Pilotiert wird dieser kleine Highriser von Moritz, Roberts Sohn.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Teile aufbereiten

Die letzten beiden Tage habe ich damit verbracht die ganzen Einzelteile des kleinen Alexander aufzubereiten. Hier ein Haufen mit den Chromteilen

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Polierte Teile

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Polierte Teile

Alle Lager wurden zerlegt, gereinigt, frisch geölt und gefettet.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Lager gereinigt

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Lager gereinigt

Vergleich: Felge vorher und nachher mit neuen Weißwand-Reifen.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Felge poliert mit neuen Reifen

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Felge poliert mit neuen Reifen

Die viel zu langen Kotbleche habe ich gekürzt und poliert, sieht gleich viel besser aus.

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Kotflügel poliert

Alexander 18 Zoll Bonanzarad – Kotflügel poliert

Einige Kleinigkeiten sind noch zu machen dann geht’s ans Zusammenbauen… :-)