Archiv für den Autor: René Walter

Highriser im 20UHR15 Musikvideo

Nicht nur die Werbebranche erfreut sich alter Kinderräder, auch die Musikbranche hat Interesse an meinen Highrisern. Noch dazu kam diese Anfrage von Freunden der Grazer Band 20UHR15, da kann man nicht nein sagen.

Highriser im 20UHR15 Musikvideo

Highriser im 20UHR15 Musikvideo

Gedreht würde in der Grazer Innenstadt am Mariahilferplatz und Nähe Kunsthaus an einem sonnigen Samstag. Gibt schon mal viele Leute auf der Straße. Ich durfte dann auch die Fahrszenen filmen, vorausfahrend einhändig mit der Kamera nach hinten gerichtet, war nicht einfach, aber lustig.

Die Burschen sind gefahren:

  • Dusika Highriser
  • Gambles Hiawatha Sidewinder V
  • Junior Stratostreak 3
  • Schwinn Pea Picker Repop

Und ich habe wieder mal meine roten Puch Highriser aus der Wohnung geholt.

20UHR15 – Dagegen – Offizielles Video HD

Foto von MarLens

Alpina Excellent Bonanzarad

Im Sommer bin ich mit einem meiner alten Rennräder bei der In Velo Veritas mitgefahren und habe dieses Alpina Excellent Bonanzarad aus Wien mitgenommen. War ganz schön versaut, aber nach einigen Stunden Pflege steht es jetzt wieder recht manierlich da. Neue Weißwandreifen mit Schläuche, Bremsseil, Bremsbeläge, Schaltseil und eine NOS Sachs Schaltkulisse sind verbaut. Eine lange Sissybar habe ich auch spendiert, 3-Gang Nabe ist von Shimano, fertig zum Cruisen!

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Alpina Excellent Bonanzarad

Dusika Atala

Eigentlich wollte ich mir diesen Dusika Atala behalten, paßt er doch gut zu meinem schönen blauen Dusika und meinem Racer. Auch die Farbe ist sehr selten und macht sich gut auf diesem Italiener. Aber wozu braucht der Mensch drei gleiche Fahrräder? Eben, also weg damit, soll jemand anderes eine Freude daran haben.

Viel war nicht zu machen, alles reinigen und polieren, bissl Schmiere und neue Reifen und Bremsklötze und schon ist er wieder startklar.

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Dusika Atala

Lebenszeichen

Ja ich weiß, war etwas ruhig hier in letzter Zeit, liegt vor allem daran dass ich gerade gut ausgelastet bin: Arbeit, Wohnungsausbau und wenn das Wetter zwischendurch mal mitspielt setzte ich mich auf eines meiner alten Rennräder und fahre eine schöne Tour, gerne auch in Italien.

Wohnungsausbau, erste wichtige Gegenstände

Wohnungsausbau, erste wichtige Gegenstände

Faini Rennrad bei der Ciclostorica

Faini Rennrad bei der Ciclostorica

Auch wird es heuer wohl keine Österreichischen Highriserspiele geben, eben aus den oben genannten Gründen. Vielleicht geht sich noch ein Highriser-Rollout aus.

Was es sicher geben wird sind einige Highriser von denen ich mich trennen werde. Habe viel zu wenig Platz und bastle grad ein wenig herum, in den nächsten Tagen gibt es dann das eine oder andere Schmuckstück.

Puch Club Magazin – Highriser

Das Puch Club Magazin widmet sich in der aktuellen Ausgabe (Nr. 13 / Juni – Juli 2014) dem Puch Highriser. Gleich auf vier Seiten wird über Österreichs beliebtesten Highriser und auch ein wenig über mich geschrieben – waren die sympathischen Jungs vom Magazin doch vor einiger Zeit bei mir und haben Infos, Fotos und Geschichten gesammelt. Ein Pflichtkauf für alle Highriserfans!!

Puch Club Magazin - Highriser

Puch Club Magazin – Highriser

Puch Club Magazin - Highriser

Puch Club Magazin – Highriser

Puch Club Magazin - Highriser

Puch Club Magazin – Highriser

Steyr-Daimler-Puch Highriser

Die Steyr-Daimler-Puch A.G. war der größte österreichische Fahrradhersteller mit Sitz in Graz. Jeder kannte und kennt die Puch-Radln – auch jetzt noch sind die bis 1987 gebauten Fahrräder im Straßenverkehr dominant und zeugen von der guten Qualität. In Amerika wurden diese Fahrräder unter dem Markennamen “Sears” über ein Großversandhaus und als “Steyr” über den Fachhandel verkauft.

Steyr Thunderbird

Durch die guten Verbindungen nach Amerika ging wohl auch die Entwicklung der Muscle-Bikes nicht an STP vorbei und bereits 1964 tauchte ein “Steyr Hi-Riser Thunderbird” benannter Highriser in einem Prospekt von “Franklin Imports” in New York auf.

Steyr Hi-Riser Thunderbird

Steyr Hi-Riser Thunderbird

Den gemufften Cantilever Rahmen gab es auch schon in den frühen 60ern für normale Knabenräder, für den Highriser wurde er in Rot und Blau angeboten, dazu ein weißer Denfeld Polositz aus Deutschland. Die 3-Gang Sturmey-Archer TCW Nabenschaltung mit Rücktrittbremse wurde mit einem normalen Schalthebel am Hi-Riserlenker betätigt.

Natürlich gab es auch weitere Farben wie dieser goldene Steyr Thunderbird beweist. Hier ohne Schaltung und mit Kotschützern und Vorderbremse.

Steyr Thunderbird

Steyr Thunderbird

Diese frühen Steyr Thunderbird hatten auch noch das schöne Steuerkopfschild.

Steyr Thunderbird Steuerkopfschild

Steyr Thunderbird Steuerkopfschild

Gegen Ende der 60er Jahre kann man auch das Puch-Logo finden, wie auf diesem wunderschönen Thunderbird von 1969 in England. Ich denke das wird zusammen mit dem Wegfall der schönen Muffen geschehen sein.

Steyr Thunderbird Steuerkopfschild

Steyr Thunderbird Steuerkopfschild

Alle Steyr Thunderbird hatten einen “Steyr” Schriftzug auf dem Oberrohr.

Steyr Thunderbird Schriftzug

Steyr Thunderbird Schriftzug

Auch eine Mädchenversion vom Steyr Thunderbird gab es. Dieses hier steht im Puch Museum in Graz und hat einen “Steyr” Aufkleber statt des Steuerkopfzeichens.

Steyr Thunderbird Mädchenversion

Steyr Thunderbird Mädchenversion

Wie das grüne Mädchenrad hat auch dieses orange aus Amerika lackierte Kotbleche.

Steyr Thunderbird lackierte Kotbleche

Steyr Thunderbird lackierte Kotbleche

Späte Steyr Thunderbirds haben dann einen Puch Aufkleber am Steuerkopfrohr.

Steyr Thunderbird Puch Aufkleber

Steyr Thunderbird Puch Aufkleber

Dieser 70er Jahre Thunderbird aus Portugal hat eine Styria-3-Gang Nabe mit einem Simplex-Schalthebel am Oberrohr.

Steyr Thunderbird Styria/Simplex Schaltung

Steyr Thunderbird Styria/Simplex Schaltung

Zusammenfassend kann man zu den Steyr Thunderbirds sagen dass es sie in vielen Varianten gab, in Amerika, Kanada und Europa.

Puch Highriser

Bei den in Österreich erhältlichen Puch Highrisern ist bei weitem nicht so eine große Vielfalt bekannt. In meinen Unterlagen taucht der erste Puch Highriser in der Zeitschrift “Steyr Aktuell” vom April 1968 auf. Als Puch erkennbar an dem Zielflaggenaufkleber am Oberrohr. Ungewöhnlich und wohl noch für den US-Markt bestimmt sind hier lackierte Kotschützer und eine eigenwillige Sitzbank abgebildet, beides habe ich in späteren Prospekten und bei echten Fahrrädern in Österreich nicht gesehen.

Puch Highriser - Steyr Aktuell 4/1968

Puch Highriser – Steyr Aktuell 4/1968

Puch Highriser 1969-1974

Offiziell präsentiert wurde der Puch Highriser in Österreich am 28. Februar 1969. Dieses frühe Modell gab es nur in rot und ohne Schaltung. Anfangs gab es ein schönes Steuerkopfzeichen aus Blech, ab 1973 gab es nur einen Puch-Aufkleber.

Puch Highriser - Prospekt 12/1969

Puch Highriser – Prospekt 12/1969

Puch Highriser - Prosepkt 5/1970

Puch Highriser – Prospekt 5/1970

Puch Highriser - Prospekt 5/1971

Puch Highriser – Prospekt 5/1971

Technische Daten

Vorderreifen: Semperit 20×1,75
Hinterreifen: Semperit Knobby 20×2,125
Felgen: Puch 20×1,75
Vorderlicht: Langes Plastikgehäuse, oben verchromt, unten grau
Rücklicht: Ulo 23220 K10059
Dynamo: CEV Blitz, V6-W3-03-8 Poli, Made in Italy
Vorderbremse: Weinmann 1020 mit Weinmann Bremshebel spitz ohne Prallschutz
Nabe: Sachs Jet, 28 Speichen, Torpedo Jet Bremshebel, Rücktrittbremse
Kette: Styria
Kettenblatt: 44 Zähne
Kurbel: 150mm
Pedale: Union U30 K 10477
Griffe: Schwarze Griffe
Ständer: ESGE Pletscher
Sitzbank: Weiße flache Glitter-Sitzbank von Denfeld mit kurzer Sissybar

Puch 3-Gang Highriser ca. 1973-1975

Ab ca. 1973 kam ein zweites Modell dazu, nur in gelb erhältlich und mit einer 3-Gang Schaltung ausgestattet.

Puch 3-Gang Highriser - Prospekt 3/1974

Puch 3-Gang Highriser – Prospekt 3/1974

Technische Daten

Vorderreifen: Semperit 20×1,75
Hinterreifen: Semperit Knobby 20×2,125
Felgen: Puch 20×1,75
Vorderlicht: CEV 240 No. 9305
Rücklicht: Ulo Ulonite 235
Dynamo: CEV Blitz, V6-W3-03-8 Poli, Made in Italy
Vorderbremse: Weinmann 1020 mit Weinmann Bremshebel spitz ohne Prallschutz
Nabe: Torpedo Dreigang 515, 28 Speichen, Torpedo Schweinfurt Bremshebel, Rücktrittbremse
Schalthebel: Sachs Speed Shift breit schwarz
Kette: Styria
Kettenblatt: 44 Zähne
Kurbel: 150mm
Pedale: Union U30 K 10477
Griffe: Rote MP Griffe mit Prallschutz
Ständer: ESGE Pletscher
Sitzbank: Schwarze hohe Sitzbank mit langer Sissybar

Puch 3-Gang Highriser ca. 1975-1978

Ab ca. 1975 gab es ein kleines Facelifting: Lenkergriffe wurden Schwarz, die Sitzbank war nicht mehr so hoch, die Sissybar kürzer und das hintere Kotblech länger.

Puch 3-Gang Highriser - Prospekt

Puch 3-Gang Highriser – Prospekt

Puch 3-Gang Highriser - Prospekt

Puch 3-Gang Highriser – Prospekt

Technische Daten

Vorderreifen: Semperit 20×1,75
Hinterreifen: Semperit Knobby 20×2,125
Felgen: Puch 20×1,75
Vorderlicht: CEV 240 No. 69 / 1965
Rücklicht: Ulo Ulonite 235
Dynamo: CEV Blitz, V6-W3-03-8 Poli, Made in Italy
Vorderbremse: Weinmann 1020 mit Weinmann Bremshebel mit Prallschutz
Nabe: Torpedo Dreigang 515, 28 Speichen, Torpedo Schweinfurt Bremshebel, Rücktrittbremse
Schalthebel: Sachs Speed Shift breit schwarz
Kette: Styria
Kettenblatt: 44 Zähne
Kurbel: 150mm
Pedale: Union U30 DBP 1124378
Griffe: Schwarze Griffe
Ständer: ESGE Pletscher
Sitzbank: Schwarze Sitzbank mit niedriger Lehne (Made in Italy) mit kurzer Sissybar

Erklärung

Alle hier angegebenen Informationen habe ich aus meinen Unterlagen und Erfahrungen zusammen getragen. Auch aus Gesprächen mit ehemaligen Puch-Mitarbeitern und Szenekennern konnte ich das eine oder andere erfahren. Dies alles findet sich hier wieder, ob alles genau so stimmt oder nicht weiß ich leider nicht, ich war damals nicht dabei und es ist sehr schwer an brauchbare Informationen zu kommen. Gerne lasse ich mich berichtigen und große Freude würde es mir bereiten weitere Information zu erhalten.

Giordani Country – Klapphighriser

Nur einige Male im Jahr findet in Graz der große Messeflohmarkt statt, fast immer steht dort ein illustrer Typ mit einer großen Auswahl an Fahrrädern herum. Letzten Herbst habe ich bei ihm ein Rennrad und ein hübsches Herrenrad gekauft. Beim Quatschen über unser Sammelleidenschaft hat er mir von einem Italienischen Highriser erzählt den man zusammenklappen kann. Für mich völlig neu und gerade deswegen sehr interessant. Schnell war ausgemacht – beim nächsten Messeflohmarkt sieht man sich wieder, mit dem Klapphighriser.

Und da steht er, ein Giordani Country Bici Cross aus Italien, eine absolute Rarität. Sogar ein passendes Prospekt habe ich bei meiner Recherche in Italien gefunden und gleich gekauft. Baujahr dürfte um 1975 sein. Leider fehlt das vordere Kotblech, wird schwer aufzutreiben sein, und das Schaltwerk ist defekt, ein passendes habe ich aber in meinem Fundus. Der Rest zeigt sich im guten Originalzustand.

Paßt hervorragend in meine Sammlung, ist also nicht zu kaufen.

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country

Giordani Country Prospekt

Giordani Country Prospekt

CityRadeln – Bus-Bahn-Bim-Tour

Ein sehr launischer Aprilnachmittag mit vielen Wolken, etwas Regen und wenig Sonne – schlechte Vorzeichen für ein gemütliches CityRadeln durch Graz. Doch kurz vor dem Start scheint sich das Wetter zu beruhigen und wir können unsere verstaubten Schmuckstücke auf die Straße lassen. Ein wenig Luft in die Reifen und schon geht es los auf die 19km lange Bus-Bahn-Bim-Tour mit einer Labestation beim Köflacher Bahnhof. Robert mit seinem HD 2000, Andy mit dem 3-Gang Puch Highriser und ich mit meinem Junior Stratostreak 3, farblich eher unter grell einzuordnen fällt es uns schwer nicht aufzufallen. So kommt man ins Gespräch, machen wir auch gerne. Nach der Tour merkt man – an die Sitzbank muß man sich auch erst wieder gewöhnen, zumindest freut sich mein Hintern jetzt auf die weiche Couch…

CityRadeln - Bus-Bahn-Bim-Tour

CityRadeln – Bus-Bahn-Bim-Tour

CityRadeln - Bus-Bahn-Bim-Tour

CityRadeln – Bus-Bahn-Bim-Tour

CityRadeln - Bus-Bahn-Bim-Tour

CityRadeln – Bus-Bahn-Bim-Tour

CityRadeln - Bus-Bahn-Bim-Tour

CityRadeln – Bus-Bahn-Bim-Tour

Werkstattimpressionen

Da spaziere ich nichts ahnend herum, erspähe eine geöffnete Garage und erblicke im Inneren eine interessante kleine Werkstatt die mich neugierig macht… ;-)

Hier offenbart sich ein Chaos aus Highrisern, vom Wrack bis zum Sahnestück, und haufenweise Ersatzteile, teilweise sogar noch originalverpackt.

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Highriser

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Originale Knobby Hinterreifen

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Puch und Junior Highriser mit Sachs Schaltungen

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – VDO Tacho-Uhr Kombi

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Verschiedene Lenkergriffe

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Originale Sitzbänke

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – NOS Sachs Schalthebel

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Gebrauchte und NOS Bremsen und Bremshebel

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Scheinwerfer und Rückleuchten

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Highriser Galerie

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Highriser

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Sissybar von kurz bis lang, Originale

Werkstattimpressionen

Werkstattimpressionen – Semperit, what else?!

Spontanes Highriser Rollout

Am Samstag haben wir den sonnigen Nachmittag für ein spontanes Highriser Rollout genutzt. Vier wilde Kerle und ihre noch wilderen Maschinen waren bereit für große Taten.

Beim Treffpunkt am Lendplatz in Graz geht es erstmal in den Gastgarten der süßen Luise. Bei heißem Kaffee und kalten Säften werden Fragen von Passanten entgegen genommen und Probefahrten ermöglicht.

Weiter geht’s mit einer gemütlichen Runde durch die Innenstadt in den Stadtpark, wo Roberts Sohnemann am Verkehrsübungsplatz fleißig seine Runden dreht und vielleicht sogar etwas lernt. Andi und ich hocken an der Kreuzung und genießen die Sonne.

Nach der Lehrstunde zieht es uns weiter zum Bio-Eisladen, es gibt nicht viele Sorten, die vorhandenen sind aber äußerst schmackhaft.

Nochmal ein bissl durch die City cruisen und man trennt sich, die Herrschaften möchten Fußball gucken und mich zieht es wieder in die Werkstatt.

Ein Rollout für echte Kerle, wir brauchen das… ;-)

Spontanes Highriser Rollout

Spontanes Highriser Rollout

Spontanes Highriser Rollout

Spontanes Highriser Rollout

Spontanes Highriser Rollout

Spontanes Highriser Rollout

Spontanes Highriser Rollout

Spontanes Highriser Rollout